Leipziger Buchmesse 2018  - Tolle Tage, ein wunderbares Publikum

 

Auch dieses Jahr war Leipzig im März wieder von Bücherfans umgeben. Trotz der winterlichen Wetterverhältnissen war in der Bücherwelt mehr vom Frühling zu spüren.

An sich für Kinder ausgearbeitet, konnte ich am Donnerstagmorgen im Musik-Café der Leipziger Buchmesse ein nettes Stell-Dich-ein mit Herrn  Wolfgang A. Mozart erleben. Historisches in lebendiger Weise präsentiert – sehr gelungen. Am Samstag war ich wieder bei meinem Verleger, Frieling-Verlag Berlin, präsent und konnte meine Bücher in kommunikativer Weise den Lesern näher bringen. Darüber hinaus durfte ich für die Literaturzeitschrift „WildBrot-WortBild“ – Thema 2018: Gesicht zeigen - von TEA – Tagebuch und Erinnerungsarchivs Berlin e.V. im Leseforum der Messe nicht nur einen Auszug meines Beitrages präsentieren, sondern auch eine Auswahl von lyrischen Beiträgen. Die Begeisterung aller Teilnehmer ist auf dem Foto zu sehen. Meine Arbeitsfreude an Literatur hält an – auch für die Ausgabe 2019 werde ich meine Gedanken zu dem Thema „Was macht man mit Macht“ verfassen.

 

Erste Buch-Regio-Trier im historischen Frankenturm – ein gelungener Auftakt

 

Um 8.00 Uhr begann für uns Autoren und Austeller am 06. April die Messe, die Besucher hatten ab 10 Uhr freien Eintritt. Die Buch-Interessierten fanden den Weg zu uns Aktivisten und wir freuten uns alle über interessante Gespräche und interessierte Zuhörer. Ich hatte am Freitagnachmittag noch die Chance, mein drittes Buch „Samstags war Badetag“ im Rahmen eines Interviews, das von meinem Autoren-Kollegen Herr Hans-Peter Lorang geführt wurde, vorzustellen und Texte daraus zu lesen. Als wir am Samstagabend die Türen des Frankenturm hinter uns schließen mussten, waren wir uns alle einig: Nächstes Jahr wird es eine Neuauflage der Messe geben und ich hoffe, Sie,  meine Leser- und Leserinnen sind auch dabei.

 

 

Mai-Lesung im Seniorenheim Margaretenhöhe in Bergisch-Gladbach

 

Am 05. Mai führten meine Bücherspuren wieder nach Bergisch-Gladbach, wo ich zwischen dem samstäglichen Singen zwei neue Kurztexte vorlesen durfte. Der Mai macht Freude und ich wollte diese auch bei den Bewohnern fördern, indem ich einen Text über die Mai-Bowle ihnen vorlas. Nicht nur das Sammeln der Kräuter für dieses sommerliche Getränk stand im Mittelpunkt, sondern mehr noch der wunderschöne Bowlen-Topf, der mir bis heute in meiner Erinnerung geblieben ist. Wie glücklich bin ich dann immer wieder, wenn die Bewohner mich mit den Worten „Wann kommen Sie wieder“ verabschieden. Und es wird bald sein – am 30. Juni 2018 gibt es eine Neuauflage.

 

 

 

Frankfurter  Buchmesse 2018 – vom 10.- 14. Oktober

 

Auch wenn wir erst Juni schreiben in diesen Tagen, sind die Vorbereitungen für die weltgrößte Buchmesse überall aktiv – bei mir ebenfalls. Meine drei Bücher werde ich traditionell am Samstag, 13. Oktober 2018 am Stand meines Verlegers dem lese-interessierten Publikum näher bringen. Autoren kennen keinen Stillstand und so ist es auch bei mir – mein viertes Buchprojekt ist in Arbeit und vielleicht kann ich darüber auf der Buchmesse schon einige Details erzählen. Über Ihren Besuch am Frieling-Stand freue ich mich schon heute.

 

 

gallery/paysage2
gallery/2014_09_06_pont-du-gard-4_1
gallery/2018_03_17_lesung-buch-aktuell-tea-14-2
gallery/2018_04_06_regio-buchmesse-ch-interview-2
gallery/2018_05_05_gl-vorlesen-margaretenhöhe